Wenn wir uns unseren schmerzlichen Gefühlen offen und ehrlich stellen, können wir belastende Erlebnisse innerlich heilen und neue Lebensabschnitte friedlich, eigenverantwortlich und in Freude gestalten.

Gerne unterstütze ich Sie auf diesem Weg durch einen Vortrag, ein Seminar oder mit einem persönlichen Coaching. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!

Kontakt & Booking
Walter Kohl - Trailer

Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen mit Walter Kohl

Walter Kohl überzeugt durch seine Authentizität und Glaubwürdigkeit und kann seine Zuhörer bereits mit wenigen Sätzen begeistern und auf ein Thema einstimmen. Die Referenzen seiner Vorträge und Keynotes z. B. bei der Allianz, Deutschen Bank, UBS, WISAG, dem Personalmanagementkongress in Berlin, Schmidt Kolleg oder der ZfU sprechen für sich.  

In seinen offenen Vortragsveranstaltungen erhalten Sie einen Überblick über das Gesamtkonzept „Innerer Friede & Versöhnung“. Dabei werden die fünf Schritte des Weges der Versöhnung dargestellt und an Beispielen praktisch illustriert. Weiterhin gewinnen Sie Impulse für eine aktivere und selbstständigere Lebensgestaltung.

Walter Kohls Vorträge sind interaktiv gestaltet, so dass Sie jederzeit Ihre Fragen und Anmerkungen einbringen und sich mit ihm sowie den anderen Teilnehmern im großen Kreis Erfahrungen austauschen können.

Walter Kohl referiert außerdem zu folgenden Themen:

Aus vielen Bereichen wird an unseren Kräften gezehrt. Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, die eigene Organisation verlangen unsere Kraft. Und dann kann es auch im privaten Bereich „klemmen“. Entscheider kennen diese Situation. Alle wollen etwas von einem und abends stellt sich dann die Frage: „und wo bleibe ich?“ Als langjähriger Manager und Unternehmer kenne ich solche Momente.

Als Entscheider gestalten Sie Unternehmen, Produkte und Märkte – aber gestalten Sie auch Ihr Leben? In meiner Keynote „Kraftquellen für Entscheider, Manager und Unternehmer“ adressiere ich die Anforderungen eines Performance orientierten Lebens. Ich zeige auf, wie wir alte Kraftfresser zu neuen Kraftquellen machen und so durch ein Mehr an neuer Energie und Lebensfreude erfolgreicher werden.

Nutzen Sie die Kraft der Versöhnung mit alten Themen und die Macht des Sinns, Ihres ganz persönlichen „Wofür“ für Ihre Lebensgestaltung. Ich freue mich auf Sie. 

Ob in Unternehmen, der Familie oder in Gruppen, überall dort, wo Menschen miteinander arbeiten oder leben, steht die Machtfrage zentral im Raum. Sie beeinflusst das Denken, Fühlen und Handeln aller und prägt unser Verhältnis zu einander. Somit wird unser Umgang mit Macht und Ohnmacht zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor. Walter Kohl betrachtet Macht und Ohnmacht als zwei Seiten derselben Medaille, wobei er Macht als die Fähigkeit, Menschen in ihrem Denken, Fühlen und Handeln zu beeinflussen, versteht, und Ohnmacht als erlebte Hilflosigkeit. 

Walter Kohl weiß, wovon er spricht, denn er kennt das Thema Macht und seine Auswüchse aus eigener Erfahrung, sowohl in der Familie als auch im Beruf. Deshalb wirbt er für einen unverkrampften und konstruktiven Umgang mit „Macht und Ohnmacht“. Er fordert uns auf, in unserem Verhältnis zur Macht alte Ängste und Hemmungen zu überwinden. Er sieht in einem beherzten und kreativen Umgang mit Macht und Ohnmacht eine große Chance zu mündiger, eigenständiger Lebensgestaltung. Macht und der Umgang mit ihr darf kein Tabuthema sein, sondern sollte als eine natürliche und notwendige Aufgabe im Rahmen eigener Lebensgestaltung verstanden werden. 

Er ist überzeugt: „Wenn wir mit der Machtfrage nicht konstruktiv umgehen, dann blockieren wir uns selbst und öffnen zudem möglichem Machtmissbrauch Tür und Tor. Die Folgen sind vorhersehbar: innere Kündigung, Mobbing, Reibungsverluste und in der Folge Misserfolge und Frustrationen.“ 

In seinem Vortrag zeigt Walter Kohl anhand praktischer Erfahrungen und Beispiele Wege auf, an dieser Herausforderung zu wachsen und sich nicht im Kampf mit der Realität zu verlieren. Darin liegt der Schlüssel für einen gelungenen Umgang mit der Machtfrage und damit für eine erfolgreichere und bejahende Lebensgestaltung.

„Die Jobzufriedenheit erreicht den tiefsten Stand seit 2012, die Arbeitsbedingungen werden in vielen Punkten als schlechter wahrgenommen“ und „die Wechselbereitschaft ist im Gegenzug wieder gestiegen: 45% wollen sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen.“ 

Diese Ergebnisse der aktuellen Manpower Studie Jobzufriedenheit 2015 sind ein Alarmzeichen für viele Unternehmen. Wenn Dienst nach Vorschrift, innere Kündigung und hohe Krankenstände das Unternehmensklima beherrschen, folgen Reibungs- und Produktivitätsverluste, schwindende Wettbewerbsfähigkeit und schlechtere Renditen. 

Was tun? Noch ein Effizienzprogramm, noch mehr Druck? Diese Antworten allein haben heute ausgedient. „It is the culture, stupid!” – frei übersetzt: „Es liegt an der Unternehmenskultur, an unserem Umgang miteinander.“ Dieser Satz fasst Walter Kohls Meinung und langjährige Erfahrung als Manager und Unternehmer zusammen: „So wie wir miteinander umgehen, so wie wir miteinander kommunizieren – so werden die Ergebnisse sein!“

Kommunikation wird zum Erfolgsschlüssel, denn sie kann Menschen verbinden, aber auch trennen. Sie kann Leistung fördern – aber auch behindern. In seinem als Publikumsdialog angelegten Vortrag zeigt Walter Kohl anhand praktischer Beispiele auf, wie Kommunikation wirksam, also MACHTvoll werden kann. Dabei spricht er häufige Ängste an und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf. So können sich Mitarbeiter zu aktiven MitMACHERN entwickeln und gelungene Kommunikation wird zu einem Nährboden für mehr Erfolg und Lebensfreude.

Leben bedeutet Wandel, Veränderungen sind ein unabdingbarer Teil unseres Lebens. Dabei können Veränderungen sowohl Baumeister als auch Zerstörer sein. Manchmal überfallen sie uns als Schock, immer sind sie mit Ungewissheit, Ängsten und Entscheidungen verbunden. 

„Bekämpfe nicht die Realität – nutze sie!“, so lautet Walter Kohls Maxime in Bezug auf Veränderungen. Als langjähriger Manager und Unternehmer weiß er, dass Veränderungen auf zwei Ebenen wirken, einerseits auf der Sachebene, also der kognitiven Ebene und andererseits auf der emotionalen Ebene. Was verändert sich und was ist zu tun? Wie geht es mir damit? Wie stelle ich mich dazu? Und – ganz wichtig – wie wird mit Ängsten umgegangen? 

„Jede Zeit hat ihre eigenen Antworten“. Dieser Satz, der die Grundlage für Willy Brandts Neue Ostpolitik bildete, wurde auf dem Höhepunkt des kalten Krieges zu Beginn seiner Kanzlerschaft 1970 formuliert. Damals für viele ein Affront, gar ein Vaterlandsverrat, der eine Welle der Kritik und des Zorns auslöste. Mit der Zeit aber bildete dieser Gedanke und die Idee des Wandels durch Annäherung die Grundlage für die historischen Umwälzungen der 1980er Jahre, die dann zum Fall der Mauer, zur deutschen Wiedervereinigung, zum Ende der Sowjetunion und des Warschauer Paktes führten. 

Walter Kohl nahm sich dieses historische Beispiel zum Vorbild auf seinem Weg zu seiner persönlichen und unternehmerischen Neuausrichtung und gibt es heute in seinen Vorträgen als Anregung und Motivation für konkretes Handeln an sein Publikum weiter. Daraus leitet sich eine sehr persönliche Frage an die Teilnehmer ab: "Wie sieht deine/eure neue Ostpolitik aus?“ 

Walter Kohl will Ängste nehmen und dazu ermutigen, eigene Antworten zu finden und umzusetzen. Im Anpacken und Umsetzen liegt die Chance, aus alten Kraftfressern neue Kraftquellen entstehen zu lassen. 


Hier finden Sie die Termine für öffentliche Vortragsveranstaltungen »

Lesen Sie hier einige Feedbacks zu Walter Kohl »

Termine

Newsletter

Abonnieren Sie meinen Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.